Veranstaltungen

„Wir sind auf dem Weg! Wohn-Pflege-Gemeinschaften - real & virtuell“

Der Fachtag am 11. Februar 2020 startete für die etwa 80 Teilnehmer*innen gleich zu Beginn unerwartet digital. Aufgrund des sturmbedingten Ausfalls der Bahn konnte Frau Prof. Dr. Birgit Schuhmacher ihren Vortrag zu Kernpunkten des realen Zusammenlebens in einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft nicht wie geplant persönlich halten, wurde aber via Videotelefonie aus Freiburg zugeschaltet. Ein sehr reales Thema wurde somit virtuell gestützt vorgetragen.

Nach einer kurzen Vorstellung neuer digitaler Beratungswege, wie die Videotelefonie und regelmäßige Expertenchats, folgte eine Vorstellung des Herzstücks des Projektes KIWAdigital – die virtuelle Wohn-Pflege-Gemeinschaft, die durch Herrn Dr. Michael Hempel (Ministerium Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren) offiziell auf der KIWA Website freigeschaltet wurde. Ziel dieses innovativen und digitalen Beratungsansatzes ist die Digitalisierung und Visualisierung der analogen „Qualitätsempfehlungen und Planungshilfen für ambulante betreute Wohn-Pflege-Gemeinschaften in Schleswig-Holstein“. Vorgestellt wurde der virtuelle Rundgang in der Wohn-Pflege-Gemeinschaft mit weiterführenden Informationen durch den zuständigen Entwickler und Designer Herrn Jörg Brennwald.

pdfFlyer des Fachtags

pdfPresseinformation des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

pdfPräsentation von Frau Prof. Dr. Birgit Schuhmacher

 Impressionen des Fachtages

10
9-1
7
8
6-
5
4
3
2
1


 

Fortbildungen für Mitarbeitende in Wohn-Pflege-Gemeinschaften

Vier Fortbildungsmöglichkeiten - organisiert durch das Kompetenzzentrum Demenz - stehen den Mitarbeitenden in Wohn-Pflege-Gemeinschaften zur Verfügung.
Nutzen Sie dieses auf Wohn-Pflege-Gemeinschaften zugeschnittene Programm.

pdfFortbildungsplan

Anmeldung über diesen LINK https://www.demenz-sh.de/bildungsangebote/anmeldeformular/


 

Bundesweiter Fachtag fand am 19. September 2019 in Berlin statt

 W8A3085 min
Fachtag BAG 19.09.2019, Grußwort durch Dr. Martin Schölkopf, Bundesministerium für Gesundheit;
Foto: Konstantin Börner

Zahl und Vielfalt ambulant betreuter Wohn-Pflege-Gemeinschaften nehmen bundesweit weiter zu. Diese Dynamik spiegelt sich sowohl auf der Nachfrageseite als auch auf Seiten der Kommunen sowie Wohnungs-, Sozial- und Pflegewirtschaft wider. Fachpolitisch haben sich diese alternativen Wohnformen inklusive ihrer Qualitätssicherung als wertvolle Bausteine kleinräumiger Versorgungsstrukturen für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf etabliert.

Ziel des mit 200 Personen ausgebuchten bundesweiten Fachtages war es, anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und langjähriger Erfahrungen aus der Praxis, Empfehlungen für eine qualitätsgesicherte Weiterentwicklung dieser Wohnform zu erarbeiten.

Eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung erfolgt in der nächsten Ausgabe des „Bundesweites Journal für Wohn-Pflege-Gemeinschaften“ (Ausgabe Nr. 8, Frühjahr 2020).

Vorab die Präsentationen der Redebeiträge und Impressionen des Fachtages hier.

pdfFlyer


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.