Wohn-Pflege-Formen

Hier werden einige Wohnformen für Menschen mit Behinderung und deren rechtlicher Rahmen dargestellt:

Ambulant betreutes Wohnen
  • Leben in der eigenen Wohnung (alleine, zu zweit, Gemeinschaftshaushalt)
  • Individuell gebuchte professionelle Alltagsassistenz kommt für bestimmt Leistungen in die Wohnung
Wohngemeinschaft
  • Ambulant betreut
  • Menschen mit Behinderung bekommen individuell angepasste Unterstützung (z.Bsp. durch ambulante Dienste oder festangestelltes Betreuungspersonal)
  • Bei inklusiven Wohnformen (Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung) können Menschen ohne Behinderung von günstiger Miete profitieren. Sie leisten im Gegenzug z.B. Alltagsbegleitung der Menschen mit Behinderung.
  • Diese kann selbstorganisiert oder anbieterorganisiert stattfinden, der Unterschied wird im Folgenden erläutert
Anbieterorganisierte Pflege-WG
  • Gründung durch Träger von Pflegediensten, Kommunen oder Bürgervereinen
  • Betreiber entscheidet unter anderem über Gestaltung der Räumlichkeiten
  • Betreiber entscheidet wer einziehen darf
  • Muss sich an bundes-und landesweite Vorschriften halten
  • Bewohner haben Wahlfreiheit bei Auswahl der Dienstleister (§8SbStG)
  • Kontrolle durch staatliche Wohn-und Pflegeaufsicht

(es findet keine Regelprüfung statt, nur wenn die zuständige Behörde aufgrund konkreter Anhaltspunkte begründete Zweifel an der Zuordnung einer Versorgungsform hat kann eine Zulassungsprüfung oder Anlassprüfung durchgeführt werden §8 (3) SbSTG)

Pflichten des Trägers anbieterorganisierter Pflege-WGs
  • Sicherstellung, dass Bewohner Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrecht ausüben können
  • Informationspflicht nach §17 SbStG
  • Erstellung einer Konzeption nach §12 SbStG
  • Anmeldung der WG mindestens drei Monate vor Inbetriebnahme nach §13SbStG 
Selbstorganisierte Pflege-WG
  • Gründung durch Bewohner:innen oder deren Angehörige
  • WG wird selbstbestimmt organisiert und verwaltet
  • WG entscheidet wer einzieht
  • WG entscheidet wie Räumlichkeiten/Alltag gestaltet wird
  • Wohn-und Pflegeaufsicht ist nicht zuständig
Wohnheim/Wohngruppe
  • stationär
  • leben in Wohngruppe
  • Unterkunft, Betreuung, Pflege und Verpflegung 24/7
  • Aufenthaltsdauer ist in der Regel nicht begrenzt
  • Keine Wahlfreiheit bezüglich der Dienstleistungsanbieter
Pflegeheim/Wohnpflegeheim
  • Stationäre Wohnform
  • Pflege steht im Vordergrund
  • Bewohner werden ganztägig von Pflegefachkraft gepflegt
  • Keine Wahlfreiheit bezüglich der Dienstleistungsanbieter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.